Märzen

Vollmundiges, malzwürziges Spezialbier

resultiert aus der Zeit, als nur mit Eisblöcken im Naturkeller gekühlt werden konnte. Um die höheren Temperaturen im Lagerkeller während des Sommers zu überdauern, musste im März ein kräftigeres, malzwürziges Bier eingebraut werden. Märzenbier wurde zu diversen Festen im Oktober getrunken

Zutaten: Wasser, helles & dunkles Gerstenmalz, Hopfen, Hopfenextrakt

Stammwürze: 13,5 %
Alkohol: 5,5 Vol.-%
Brennwert: 196 kJ/100ml (47 kcal/100ml)
1 BE = 500 ml
Kohlenhydrate:  2,4 g/100g

untergärigAls untergärige Biere bezeichnet man jene Biersorten, deren Würze mit untergäriger Bierhefe (Saccharomyces uvarum oder Saccharomyces carlsbergensis) vergoren werden. Dabei sinkt die Hefe während der Gärung bei Temperaturen zwischen 4°C und 9°C zum überwiegenden Teil auf den Boden des Gärgefäßes. Untergärige Biere benötigen eine Nachreifezeit von bis zu vier Monaten, in denen sie bei Temperaturen um die 0°C gelagert werden müssen. Dadurch sind sie länger haltbar als obergärige Biere und weisen meist einen höheren Stammwürze- und Alkoholgehalt auf.
Typische Sorten: Pils, Export, Märzen, Dunkel, Bock


Kiste(n)
13,50 € pro Kiste (20 Flaschen à 0,5l)
(1,35 €/l) Preis inkl. Mwst, inkl. Belieferung

Getränkelexikon

RAPP von A-Z

X

Wir haben vom 21.12.18 bis 6.1.19 Betriebsferien

Ka2019_1_159x398px.png

.